3 Arten
eine Stola
zu tragen

Klassisch umschlungen


Super elegant und feminin kannst Du ganz klassisch Deine Brautstola um Arme und Schultern schlingen und in den Armbeugen halten. Gerade bei Hochzeitskleidern und festlicher Abendgarderobe ist diese Art, die Stola zu binden, besonders beliebt. So lenkst Du den Blick auf Deine Schulterpartie und betonst Dein Brautkleid, ohne zu viel zu verdecken. Eine farbige Stola ist ein schöner Kontrast zum hellen Hochzeitskleid und ein frischer Farbtupfer.

Um die Schultern geschlungen


Die Stola kann um die Schultern geschlungen und im Rücken mit einer kleinen Brosche fixiert werden. So hat sie festen Halt und nichts verrutscht.
Du kannst sie aber genauso schön locker und an den Enden offen tragen.
Möchtest Du beispielsweise Deine Oberarme kaschieren und Deine Schulter wärmen, ist diese Tragweise ideal.

Als Schal gewickelt


Du kannst die Stola ganz einfach wie einen Schal um Schultern und Hals wickeln und die Enden je nach Belieben kurz oder lang herunter fallen lassen. So wird nicht zu viel von Deinem Brautkleid verdeckt, und die Stola hält Dich kuschelig warm bei Wind und Wetter.

noni Brautkleider und Brautaccessoires, handgefertigte Brautstola aus Strickmix in Malve Rosé

Du suchst noch mehr kuschelige Accessoires für den Winter?


Du suchst noch mehr kuschelige Winter-Accessoires?