Farbige Brautkleider

    Filtern
      Du suchst eine Alternative zu klassischem Hochzeitsweiß? Entdecke farbige Brautkleider bei noni. Kombiniere unsere Braut Tops mit Röcken in zarten Blush- und Pastelltönen oder elegantem Grau für einen individuellen und modernen Look, der so besonders ist wie Du!
      21 Produkte

      Farbige Brautkleider – Es muß nicht immer Weiß sein

      Die Tradition, weiße Brautkleider zu tragen, hat eine lange Geschichte und ist eng mit kulturellen, sozialen und modischen Entwicklungen verbunden:

      Frühe Zivilisationen: In vielen alten Kulturen wurden Brautkleider nicht notwendigerweise in Weiß getragen. In einigen Kulturen symbolisierte Rot beispielsweise Glück und Fruchtbarkeit. In anderen Kulturen trugen Frauen Kleider in verschiedenen Farben, abhängig von regionalen Bräuchen und Traditionen.

      Europäisches Mittelalter: Im europäischen Mittelalter waren Blau und Gold oft beliebte Farben für Brautkleider, da sie als königlich und repräsentativ galten. Weiße Kleider wurden manchmal getragen, aber sie waren nicht die vorherrschende Wahl.

      Queen Victoria und das 19. Jahrhundert: Die Verbreitung von weißen Brautkleidern wurde im Wesentlichen durch die britische Königin Victoria im Jahr 1840 beeinflusst. Victoria trug bei ihrer Hochzeit mit Prinz Albert ein weißes Hochzeitskleid, das Bild der königlichen Braut in Weiß fand in der breiten Öffentlichkeit Anklang. Dies trug dazu bei, dass weiße Brautkleider als Zeichen von Reinheit und Unschuld populär wurden.

      Symbolik von Reinheit: Die Wahl von Weiß als Farbe für Brautkleider wurde mit Tugend und Reinheit assoziiert. Dies spiegelt sich in der traditionellen Vorstellung wider, dass Weiß die Abwesenheit von Farbe ist und daher Unschuld repräsentiert. Dieser symbolische Wert verstärkte die Vorliebe für weiße Brautkleider im Laufe der Zeit.

      Massenmedien und Popkultur: Im Laufe des 20. Jahrhunderts verstärkten Filme, Modezeitschriften und Prominente die Vorstellung, dass weiße Brautkleider die ideale Wahl für moderne Bräute seien. Prominente Hochzeiten, insbesondere königliche Hochzeiten, hatten einen starken Einfluss auf die Brautmode.

      Vielfalt in der Moderne: Obwohl weiße Brautkleider nach wie vor sehr beliebt sind, haben moderne Bräute eine breite Palette von Farboptionen zur Auswahl. Viele entscheiden sich für Farben, die ihre Persönlichkeit oder kulturellen Hintergrund widerspiegeln.

      Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Tradition der weißen Brautkleider historisch und kulturell verwurzelt ist. Die Entscheidung für eine bestimmte Farbe hängt jedoch stark von individuellen Vorlieben, kulturellen Einflüssen und Modetrends ab.

      Langer Rock in Ivory mit Seitenschlitz und Futter in Blush, Willow noni mit Spitzenbody
      Langes rückenfreies Trägerkleid mit Hippie-Spitze, Dawn noni
      Brautkleider für die Braut ab 50

      In den letzten Jahrzehnten hat es einen deutlichen Wandel in der Brautmode gegeben, insbesondere in Bezug auf die Farbwahl der Brautkleider. Immer mehr Bräute brechen mit der traditionellen Vorstellung von reinweißen Kleidern und suchen nach individuellen Ausdrucksmöglichkeiten. Wir präsentieren Dir einige Trends und Veränderungen im modernen Brautkleid-Design:

      Farbige Brautkleider: Immer mehr Bräute entscheiden sich für Brautkleider in verschiedenen Farben jenseits von Weiß. Pastelltöne wie Rosa, Blau und Lavendel sind besonders beliebt. Diese Farben werden oft für den gesamten Look oder aber für Akzente und Details verwendet.

      Elfenbein und Champagner: Viele Bräute bevorzugen heute Elfenbein- oder Champagnertöne anstelle von reinem Weiß. Diese Nuancen sind weicher und können für verschiedene Hauttöne schmeichelhafter sein. Sie verleihen dem Kleid einen warmen und romantischen Touch.

      Vintage- und Boho-Stile: Vintage-inspirierte Boho Brautkleider, die oft Cremetöne oder pastellfarbene Spitzen verwenden, gewinnen an Popularität. Der Boho-Stil, der von natürlichen Elementen und Freiheit inspiriert ist, erlaubt oft eine breitere Farbpalette.

      Kulturelle Einflüsse: Bräute, die ihre kulturelle Identität betonen möchten, wählen häufig Brautkleider in traditionellen Farben oder mit speziellen Mustern und Stickereien, die ihre kulturellen Wurzeln widerspiegeln.

      Individualisierung durch Akzente: Selbst Bräute, die sich für traditionelle weiße Kleider entscheiden, neigen dazu, diese durch individuelle Akzente zu personalisieren. Das können farbige Gürtel, Stickereien, Blumenapplikationen oder sogar farbige Schuhe sein.

      Zweite Kleider und Jumpsuits: Einige Bräute entscheiden sich dafür, neben dem traditionellen Kleid ein zweites Kleid in einer anderen Farbe zu tragen. Andere bevorzugen sogar Jumpsuits oder Hosenanzüge in verschiedenen Farben.

      Der moderne Wandel hin zum individuellen Ausdruck bei der Farbwahl der Brautkleider reflektiert die Vielfalt der persönlichen Stile, Vorlieben und kulturellen Hintergründe. Bräute nutzen ihre Hochzeitskleider zunehmend als Mittel, um ihre Einzigartigkeit und Persönlichkeit auszudrücken, und Designer reagieren darauf, indem sie vielfältigere Optionen in Bezug auf Farben, Stile und Schnitte anbieten.

      Brautkleider für die Braut ab 50
      Fließend fallender Tüllrock in grau, Maris noni mit Mailenn-Braut Pullover

      Warum entscheiden sich Bräute für ein farbiges Brautkleid?

      Persönlicher Stil und Vorlieben: Ein farbiges Brautkleid ermöglicht es Dir als Braut, Deinen persönlichen Stil auszudrücken und etwas zu wählen, das zu Deiner Persönlichkeit passt. Manche Bräute fühlen sich in einer anderen Farbe einfach wohler oder identifizieren sich eher mit einer bestimmten Farbpalette.

      Kulturelle Bedeutung: In vielen Kulturen haben bestimmte Farben eine symbolische Bedeutung. Die Wahl eines farbigen Brautkleides kann daher mit kulturellen Traditionen und Werten in Einklang stehen. Zum Beispiel tragen Bräute in einigen asiatischen Kulturen oft rote Kleider, da Rot Glück und Wohlstand symbolisiert.

      Einzigartigkeit und Individualität: Ein farbiges Brautkleid hebt sich von der Masse ab und verleiht der Hochzeit eine besondere Note. Es ist eine Möglichkeit, sich von traditionellen Erwartungen zu lösen und Individualität zu betonen. Diese Einzigartigkeit kann sich auch auf Fotos wunderbar ausdrücken.

      Themenhochzeiten: Bei Hochzeiten mit einem bestimmten Thema kann die Wahl eines farbigen Brautkleides perfekt zum Gesamtkonzept passen. Zum Beispiel könnten Brautkleider in Pastellfarben ideal für eine Vintage-Hochzeit sein, während tiefere Farben für eine Herbst- oder Winterhochzeit geeignet sein könnten.

      Wiederholte Verwendung: Ein farbiges Brautkleid kann oft nach der Hochzeit wieder getragen werden, sei es zu besonderen Anlässen, Jubiläen oder anderen festlichen Veranstaltungen. Im Gegensatz zu einem rein weißen Kleid, das vielleicht nicht so vielseitig ist, bietet ein farbiges Kleid mehr Möglichkeiten für eine erneute Verwendung.

      Komplementierung des Hauttons: Manche Bräute finden, dass bestimmte Farben ihren Hautton besser ergänzen als traditionelles Weiß. Die Wahl einer Farbe, die gut zu ihrem Teint passt, kann dazu beitragen, dass die Braut besonders strahlt.

      Praktische Gründe: Weiße Kleider sind oft anfälliger für Flecken und Verschmutzungen. Ein farbiges Brautkleid kann daher eine praktische Wahl für Bräute sein, die ihre Hochzeit an Orten mit viel Natur oder im Freien planen.

      Langer Rock in Ivory mit Seitenschlitz und Futter in Blush, Willow noni mit Spitzenbody
      Brautkleid Zweiteiler

      Die beliebtesten Farben jenseits von Weiß

      Die Beliebtheit bestimmter Farben bei farbigen Brautkleidern variiert je nach Jahreszeit, aktuellen Modetrends und individuellen Vorlieben. Hier sind einige Farben, die bei farbigen Brautkleidern besonders beliebt sind:

      Blush und Rosa: Rosa Töne, insbesondere Blush (ein blasser Rosa-Ton), sind bei Bräuten sehr beliebt. Diese Farben verleihen dem Brautkleid einen femininen und zarten Charakter. Rosa ist auch eine beliebte Wahl für romantische und Vintage-Hochzeiten.

      Blau: Hellblaue Brautkleider sind eine moderne Wahl, die einen Hauch von Frische und Eleganz mit sich bringt. Blau kann auch eine symbolische Bedeutung haben, da es für Treue und Loyalität steht.
      Dunkelblaue Brautkleider wirken edel und bieten die Möglichkeit, die Persönlichkeit der Braut zu betonen und einen individuellen Stil zu zeigen, der sich von traditionellen Farben abhebt.

      Mintgrün und Salbeigrün: Für eine unkonventionelle Note entscheiden sich einige Bräute für grüne Brautkleider. Mintgrün und Salbeigrün sind beliebte Optionen, die eine frische und natürliche Atmosphäre schaffen.

      Lavendel und Flieder: Zarte Lavendel- und Fliedertöne verleihen Brautkleidern eine romantische und träumerische Note. Diese Farben sind besonders beliebt für Frühlings- und Sommerhochzeiten.

      Rot: In einigen Kulturen ist Rot eine traditionelle Hochzeitsfarbe, die Glück und Wohlstand symbolisiert. Auch in westlichen Kulturen entscheiden sich mutige Bräute für kräftige Rottöne, um einen dramatischen Effekt zu erzielen.

      Grau: graue Brautkleider sind definitiv eine Option und werden von einigen Bräuten als eine elegante und moderne Wahl betrachtet. Grau ist eine vielseitige Farbe, die verschiedene Nuancen und Töne umfassen kann, von hellem Silber über Schiefergrau bis zu dunkleren Anthrazitfarben. Grau wird oft mit Eleganz, Neutralität und Raffinesse in Verbindung gebracht. Ein graues Brautkleid kann einen modernen und zeitlosen Look verleihen, der sowohl schick als auch zurückhaltend ist. Es kann gut mit verschiedenen Hochzeitsfarbschemata harmonieren, sei es mit pastellfarbenen Blumenarrangements, bunten Brautsträußen oder auffälligen Accessoires.

      Langarm-Braut Top aus Blätterspitze – Norine noni Curvy mit rosa Tüllrock India
      Kurze Brautkleider
      Brautkleider für das Standesamt
      Fließend fallender Tüllrock in grau, Maris noni mit Glitzer-Braut Top

      Sind schwarze Brautkleider erlaubt?

      Schwarze Brautkleider sind eine durchaus moderne und kühne Wahl, und immer mehr Bräute entscheiden sich dafür, Schwarz als Farbe für ihr Hochzeitskleid zu tragen. Sie sind unkonventionell und fallen aus der traditionellen Palette von Weiß, Elfenbein und anderen Pastellfarben heraus. Bräute, die ihren eigenen einzigartigen Stil betonen möchten, finden in einem schwarzen Brautkleid eine avantgardistische Option.

      Eleganz und Dramatik: Schwarz strahlt Eleganz und Dramatik aus. Ein schwarzes Brautkleid kann eine glamouröse und raffinierte Atmosphäre schaffen, besonders für Hochzeiten am Abend oder in einem eleganten Ambiente.

      Selbstbewusster Ausdruck: Bräute, die sich von traditionellen Vorstellungen befreien und ihre Persönlichkeit und Selbstbewusstsein betonen wollen, wählen oft schwarze Brautkleider, denn diese Farbe symbolisiert oft Stärke, Macht und Individualität.

      Nachhaltigkeit: Ein schwarzes Brautkleid kann oft nach der Hochzeit wieder getragen werden, sei es zu besonderen Anlässen, Events oder anderen festlichen Gelegenheiten.

      Kombination mit Akzenten: Schwarze Brautkleider können mit verschiedenen Akzenten und Accessoires kombiniert werden, um den gewünschten Look zu erzielen. Silber, Gold, Rot oder Weiß können als Akzente verwendet werden, um Kontraste zu setzen.

      Themenhochzeiten: Für Hochzeiten mit einem bestimmten Thema, wie Gothic- oder Vintage-Hochzeiten, kann ein schwarzes Brautkleid perfekt passen und das gewünschte Ambiente unterstreichen.

      Schwarze Brautkleider entsprechen nicht jedermanns Geschmack und möglicherweise nicht den Erwartungen bestimmter kultureller oder familiärer Traditionen. Bevor Du Dich für ein schwarzes Brautkleid entscheidest, solltest Du sicherstellen, dass Dein Partner und die Familie mit dieser unkonventionellen Wahl einverstanden sind. Letztendlich aber ist die Wahl des Brautkleides immer eine sehr persönliche Entscheidung: Du solltest Dich in Deinem Kleid wohl und selbstbewusst fühlen.

      Welche Accessoires passen zu farbigen Brautkleidern?

      Die Auswahl von Accessoires für ein farbiges Hochzeitskleid hängt stark von der spezifischen Farbe des Kleides ab und von natürlich Deinem persönlichen Geschmack. Hier sind jedoch einige allgemeine Empfehlungen, die als Ausgangspunkt dienen können:

      Schmuck in Komplementärfarben: Wähle Schmuck in Farben, die gut mit der Farbe des Kleides harmonieren. Gold, Silber, Roségold oder Perlen sind oft sichere Optionen, die zu verschiedenen Farben passen können. Wenn das Kleid beispielsweise Blau ist, können silberne oder weiße Accessoires eine schöne Ergänzung sein.

      Schleier oder Haarschmuck: Ein Schleier oder Haarschmuck kann einen zusätzlichen Hauch von Eleganz und Glamour hinzufügen. Wählen Schleier oder Haarschmuck, der sich gut mit der Farbe des Kleides abstimmt und den Stil der Hochzeit unterstreicht.

      Schuhe in Kontrastfarben: Die Brautschuhe können eine großartige Möglichkeit sein, einen subtilen oder auffälligen Kontrast zum Hochzeitskleid zu setzen. Farbige Schuhe, die mit dem Kleid harmonieren oder in einem Kontrast stehen, können einen interessanten Akzent setzen.

      Gürtel oder Taillenbänder: Ein farblich abgestimmter Gürtel oder ein Taillenband kann die Taille betonen und dem Kleid zusätzliche Details hinzufügen. Dies kann auch eine Möglichkeit sein, das Farbschema zu verstärken.

      Clutch oder Handtasche: Eine farblich abgestimmte Clutch oder Handtasche kann nicht nur praktisch sein, sondern auch das gesamte Erscheinungsbild vervollständigen.

      Blumenstrauß: Der Blumenstrauß ist ein wichtiger Bestandteil des Hochzeitsoutfits. Wähle Blumen, die die Farbe des Kleides ergänzen, und setze Akzente mit Blättern oder Band in einer passenden Farbe.

      Brautkleider für die Braut ab 50
      Boho Brautkleider
      Brautkleider für das Standesamt
      Boho Brautkleider
      Brautkleider für Schwangere

      nonibräute in farbigen Brautkleidern

      Wie einige unserer lieben nonibräute ihr ganz persönliches Lieblingsoutfit in Farbe am großen Tag tragen, siehst Du hier:

      Detailaufnahme Brautkleid-Anprobe

      Buche Deinen persönlichen Termin

      Entdecke farbige Brautkleider im noni Showroom

      Du möchtest unsere Kleider lieber vor Ort entdecken, in Deine Favoriten schlüpfen und wünschst Dir eine professionelle Beratung durch unser charmantes Team? Wir freuen uns auf Deinen Besuch im noni Showroom in Köln!

      Jetzt Termin sichern